Eule-Orgel von 1928 in der Frauenkirche Grimma (Sachsen)
Eule-Orgel von 1928 in der Frauenkirche Grimma (Sachsen)

Frauenkirche Grimma

Orgel des Monats Dezember 2020

Frauenstraße | 04668 Grimma | Sachsen
Orgelbauer: Hermann Eule (1928)

Die Orgel wurde 1928 durch die Firma Hermann Eule aus Bautzen als Eule-Opus 167 errichtet. Dabei wurden viele Teile des kleineren, 1890 von Jehmlich für die Kirche gebauten Instruments wiederverwendet. Die Spiel- und Registertraktur sind pneumatisch, 32 Register verteilen sich auf zwei Manuale und Pedal. 2005 wurde das Oboe 8´-Register einer abgängigen Eule-Orgel in Bautzen ergänzt. Der besondere Klang dieses Bautyps entfaltet sich im Raum besonders schön. 

Kloster Nibschen, dem Katharina von Bora 1523 entfloh, liegt hart bei Grimma.

auf der Landkarte anzeigen

Fotoimpressionen

Frauenkirche%20Grimma

Frauenkirche Grimma 

Frauenkirche%20Grimma

Frauenkirche Grimma 

Frauenkirche%20Grimma

Frauenkirche Grimma 

Frauenkirche%20Grimma

Frauenkirche Grimma 

Frauenkirche%20Grimma

Frauenkirche Grimma 

Frauenkirche%20Grimma

Frauenkirche Grimma 

Frauenkirche%20Grimma

Frauenkirche Grimma 

Frauenkirche%20Grimma

Frauenkirche Grimma