Gloger-Orgel von 1742 in St. Severi Otterndorf
Gloger-Orgel von 1742 in St. Severi Otterndorf

St. Severi Otterndorf

Orgel des Monats Februar 2019

Kirchplatz | 21762 Otterndorf | Niedersachsen
Orgelbauer: Dietrich Christoph Gloger (1742)

Die Entstehungsgeschichte der Orgel reicht bis in die Renaissance zurück. Das erste Instrument errichtete Matthias Mahn 1553, ab 1596 folgte ein Neubau von Antonius Wilde. Dietrich Christoph Gloger verwendete 1741/42 für seinen Neubau Pfeifen und ganze Register der Vorgänger: Es entstand die größte Barockorgel zwischen Elbe und Weser, die im 19. Jh. an den Orgelbaustil der Zeit angepasst wurde. Sie enthält 46 Register mit 2676 Pfeifen, verteilt auf drei Manuale und Pedal.

Gloger-Orgel%20in%20St.%20Severi%20Otterndorf

Gloger-Orgel in St. Severi Otterndorf 

Gloger-Orgel%20in%20St.%20Severi%20Otterndorf

Gloger-Orgel in St. Severi Otterndorf 

Gloger-Orgel%20in%20St.%20Severi%20Otterndorf

Gloger-Orgel in St. Severi Otterndorf 

Gloger-Orgel%20in%20St.%20Severi%20Otterndorf

Gloger-Orgel in St. Severi Otterndorf 

Gloger-Orgel%20in%20St.%20Severi%20Otterndorf

Gloger-Orgel in St. Severi Otterndorf 

Gloger-Orgel%20in%20St.%20Severi%20Otterndorf

Gloger-Orgel in St. Severi Otterndorf 

Gloger-Orgel%20in%20St.%20Severi%20Otterndorf

Gloger-Orgel in St. Severi Otterndorf